Tina Turner

26. November 1939 — 24. Mai 2023

Tina Turner war eine der größten Rocksängerinnen der Musikgeschichte und ein unvergleichlicher Bühnenstar. Sie starb am 24. Mai in ihrem Haus in Küsnacht unweit von Zürich.

TEXT: MAXIMILIAN BLOM |FOTO: Alamy

Als Anna Mae Bullock wird sie am 26. November 1939 in Brownsville in Tennessee geboren. Gerade volljährig wird sie Backround-Sängerin von Ike Turner; der rund acht Jahre ältere Musiker ist bereits ein etablierter Name im Rock'n'Roll und dem sich gerade formierenden Soul. 1962 heiraten die beiden. Ihren Künstlernamen gab Ike ihr bereits vorher aus Promotionsgründen und ließ ihn sich rechtlich schützen: Falls sie die Band verlassen sollte, so sein Kalkül, hätte er die Rolle neu besetzen können.

Mit der Ike & Tina Turner Revue tourten sie höchst erfolgreich durch die USA und hatten diverse Singlehits. Dies ließ Produzenten-Ikone Phil Spector auf die Formation aufmerksam werden. Mit ihm entstand die Single ›River Deep – Mountain High‹, die zwar unter dem Banner Ike & Tina Turner erschien, an dem Ike indes keinen Anteil hatte: Spector bezahlte ihn gar dafür, sich aus den Aufnahmen herauszuhalten. In den USA hatte die soulige Rocknummer nur mäßigen Erfolg, in Europa machte sie das Duo hingegen erst bekannt.



So musikalisch erfolgreich ihre Beziehung war, so desaströs war sie im Privaten: Ike war gewalttätig, drogenabhängig und untreu; 1976 ließ sich Tina von ihm scheiden. Um die Scheidung möglichst schnell zu vollziehen, verzichtete sie auf alle Ansprüche — mit der Ausnahme von zwei Autos, den Autorenrechten der von ihr geschriebenen Songs und ihrem Künstlernamen.

Auf ihren Durchbruch als Solokünstlerin muss sie danach acht Jahre warten, dann kommt er aber mit voller Wucht: Ihr fünftes Album Private Dancer (1984) wird zu einem der meistverkauften Alben der Musikgeschichte; mit 44 Jahren steigt die Sängerin mit der ikonisch-soulgetränkten Reibeisenstimme zu einem der größten Popstars der achtziger Jahre auf.



Einen Status, den sie nicht wieder abgeben sollte, auch wenn sie nie wieder an den überragenden Erfolg der Platte anknüpfen konnte: Ihre elektrisierenden Liveauftritte fesseln bis zu ihrer Abschiedstournee 2009 Millionen von Menschen; zwischenzeitlich hält sie mit einem Auftritt vor 180.000 Menschen in Rio De Janeiro den Weltrekord für das bestbesuchte Konzert.

Mit 69 Jahren zieht sich Tina Turner aus dem Musikbusiness zurück und lebt fortan mit ihrem Lebensgefährten Erwin Bach, mit dem sie seit 1996 liiert ist und den sie 2013 heiratet, in der Nähe von Zürich. In ihrem Haus in Küsnacht ist sie nach langer Krankheit nun verstorben: Sie litt an Darmkrebs und hatte 2017 einen Nierenschaden nur durch eine Organspende ihres Mannes überlebt. Tina Turner wurde 83 Jahre alt.


ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Cover von ROCKS Nr. 101 (04/2024).