MC5

Wayne Kramer (1948-2024)

Der singende Gitarrist der MC5 erlag am 2. Februar einem Krebsleiden. Die politischen Brachial-Rock-Pioniere gehörten zu den Bands der späten Sechziger, die die Rockmusik am nachhaltigsten beeinflusst haben.

TEXT: MAXIMILIAN BLOM |FOTO: Screenshot

In einer kurzen Nachricht auf seinen Social-Media-Seiten wurde das Ableben des Musikers bekanntgemacht und um Spenden für seine Wohltätigkeits-Organisation Jail Guitar Doors, die Musikinstrumente für Langzeitgefangene in US-Gefängnissen bereitstellt.

Dass Kramer sich gerade in diesem Bereich engagierte, hat mit seiner bewegten Biografie zu tun: Noch als Teenager gründete der 1948 in Detroit geborene singende Gitarrist die MC5, mit der er in den ausgehenden Sechzigern und frühen Siebzigern durchaus achtbare Erfolge feiern konnte. Mit ihrem von Hard-, Psychedelic- und Garagen-Rock durchzogenen Sound und dezidiert linken Texten wurden sie zu Wegbereitern der Punkbewegung.

Die politische Ausrichtung war dann auch ein Grund für das Ende der Band 1972: Radio- und Fernsehsender spielten sie nicht mehr, hinzu kamen persönliche Probleme zwischen den Bandmitgliedern — und Drogen.



Denen war in jener Zeit auch Kramer verfallen, der sich bis Mitte der siebziger Jahre als Kleinkrimineller in seiner Heimatstadt Detroit durchschlug. Als er einem verdeckten Ermittler Drogen verkaufte, wurde er festgenommen und kam für vier Jahre ins Gefängnis.

Dort spielte er unter anderem mit Red Rodney, dem früheren Trompeter des Charlie Parker Quintetts, in der Gefängnisband Street Sounds. Nach seiner Entlassung 1979 begann Kramer eine Solokarriere und spielte in diversen Bands; in New York schrieb er außerdem gemeinsam mit Mick Farren von The Deviants die Musical-Adaption des William S. Burrough-Romans The Last Words Of Dutch Schulz (1979).

Ab Mitte der Neunziger intensivierte er seine Solo-Aktivitäten und spielte etwa auf als Gast auf dem Bad Religion-Album Stranger Than Fiction (1994). Zehn Jahre später reformierte er mit Michael Davis (Bass) und Dennis Thompson (Schlagzeug) die MC5 unter dem Namen DKT/MC5 und ging mit ihnen auf Welttournee; zum fünfzigsten Jubiläum von Kick Out The Jams (1969) setzten sie ohne ihren 2012 verstorbenen Bassisten eine weitere große Rundreise an.

Am 2. Februar 2024 starb Wayne Kramer an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Er wurde 75 Jahre alt.


ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Cover von ROCKS Nr. 99 (02/2024).