Metal Church

Emotionales Live-Album

Am 26. Juli veröffentlichen Metal Church in The Final Sermon ein Live-Album. Es dokumentiert zwei der letzten Konzerte mit ihrem langjährigen Sänger Mike Howe, der 2021 verstarb.

TEXT: MAXIMILIAN BLOM |FOTO: Melissa Castro

Aufgenommen wurde die Platte am 24. und 25. August 2019, zum Ende der Tour zu Damned If You Do (2018), dem finalen Album mit dem charismatischen Frontmann. Fünf Konzerte später endete die Rundreise. Mike Howe, der Metal Church von 1988 bis 1995 und von 2015 bis zu seinem Tod vorstand, starb am 26. Juli 2021 — exakt drei Jahre später erscheint nun der Konzertmitschnitt.

Als erste Single präsentiert die Band um Gitarrist Kurdt Vanderhoof ›Fake Healer‹, das 1989 Blessing In Disguise eröffnete — es war das erste Studiowerk der US-Metaller aus Kalifornien, auf dem Howe zu hören war.



The Final Sermon wird als CD, Doppel-LP und limitierte Deluxe-Box aufgelegt. Letztere enthält neben dem Album auf CD und orange-schwarzem Vinyl einen Metalrahmen mit einem Motiv zur Erinnerung an Mike Howe sowie ein Magazin mit Fotos aus der Karriere des Sängers, einen Schlüsselbund und der Reproduktion eines Backstage-Passes.

Mittlerweile bestehen Metal Church neben Bandkopf Vanderhoof aus Gitarrist Rick van Zandt, Bassist Steve Unger und Stet Howland. Die Position des Frontmannes erbte Ross The Boss-Sänger Marc Lopes. In dieser Besetzung veröffentlichten sie 2023 die Platte Congregation Of Annihilation.



Die Titelliste von The Final Sermon:

01. Damned If You Do
02. Needle And Suture
03. Fake Healer
04. In Mourning
05. Human Factor
06. Date With Poverty
07. The Black Things
08. Gods Of A Second Chance
09. Start The Fire
10. Watch The Children Pray
11. Beyond The Black
12. By The Numbers
13. No Friend Of Mine
14. Badlands

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Cover von ROCKS Nr. 101 (04/2024).