Slash

Slash spielt den Blues auf "Orgy Of The Damned"

Es ist offiziell: Im Mai erscheint das von Slash immer wieder angekündigte Blues-Album. Die erste Single des mit Gastsängern entstandenen Orgy Of The Damned ist in ›Killing Floor‹ zu hören. Mit dabei: Brian Johnson von AC/DC.

TEXT: MAXIMILIAN BLOM |FOTO: Austin Nelson

Angekündigt hatte der Gitarrist von Guns N' Roses dieses Album als Herzenssache bereits länger. Nun ist es ganz offiziell: Orgy Of The Damned wird am 17. Mai erscheinen.

Zu hören sind darauf Adaptionen und Interpretationen von Stücken, die vom Blues kommend die Geschichte der Rock-Musik — wie auch den Musiker Slash selbst — geprägt und geformt haben: Originale von Steppenwolf und Fleetwood Mac sind ebenso darunter wie Stücke, die einst die Temptations, Derek & The Dominos, Cream, Albert King oder Howlin' Wolf bekannt machten.

Gesungen werden sie von überaus prominenten Gästen: Neben Brian Johnson (AC/DC) kollaboriert Slash unter anderem mit Chris Robinson (Black Crowes), Billy Gibbons (ZZ Top), Paul Rodgers (Free, Bad Company), Iggy Pop, Beth Hart und Gary Clark Jr.. Als Harp-Spieler wird Steven Tyler erwartet.

Vervollständigt wird die Platte vom neuen Slash-Instrumental ›Metal Chestnut‹.


Die erste Auskopplung ›Killing Floor‹ stammt von Howlin' Wolf und wurde im Original 1964 erstveröffentlicht. In Slashs Version übernimmt Brian Johnson den Gesang, während Steven Tyler die Mundharmonika übernimmt.

Neben den Gaststars und dem 58-Jährigen Protagonisten sind auf der Platte die singende Gitarristin Tash Neal, Bassist Johnny Griparic, Keyboarder Teddy Andreadis und Schlagzeuger Michael Jerome zu hören. Produziert wurde Orgy Of The Damned von Studiomann Mike Clink, der unter anderem auch Guns N' Roses bis einschließlich The Spaghetti Incident? (1993) betreute.

Orgy Of The Damned erscheint am 17. Mai.



Diese Songs und diese Gäste sind auf Orgy Of The Damned zu hören:

01. The Pusher (feat. Chris Robinson)
02. Crossroads (feat. Gary Clark Jr.)
03. Hoochie Coochie Man (feat. Billy Gibbons)
04. Oh Well (feat. Chris Stapleton)
05. Key To The Highway (feat. Dorothy)
06. Awful Dream (feat. Iggy Pop)
07. Born Under A Bad Sign (feat. Paul Rodgers)
08. Papa Was A Rolling Stone (feat. Demi Lovato)
09. Killing Floor (feat. Brian Johnson and Steven Tyler)
10. Living For The City (feat. Tash Neal)
11. Stormy Day (feat. Beth Hart)
12. Metal Chestnut

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Cover von ROCKS Nr. 101 (04/2024).