Amerikan Kaos

Jeff Waters startet Solo-Projekt

Jeff Waters (Annihilator) wird unter dem Namen Amerikan Kaos drei Solo-Alben veröffentlichen. Der erste Teil Armageddon Boogie wird bereits am Freitag erscheinen — nur vier Tage nach der ersten Ankündigung.

Dass der 58-Jährige an einem Nebenprojekt arbeitet, hatte er in den letzten Wochen immer wieder durchscheinen lassen. Stilistisch soll es sich entschieden vom technischen Thrash Metal unterscheiden, mit der sich der Kanadier einen Namen gemacht hat.

»Nach 35 Jahren und 17 Annihilator-Alben komme ich endlich dazu, diese Scheiben zu machen, auf denen ich den Rock’n’Roll rauslassen werde. Sie enthalten unterschiedliche Stile, sind anders produziert und wurden mit diversen Musizierenden aufgenommen. Wenn ihr Armegeddon Boogie nicht mögt, könnte trotzdem eine der anderen Platten etwas für euch sein!«

So kurzfristig die Ankündigung des Auftaktes war, so langfristig stehen die weiteren Veröffentlichungen fest: Das Zweitwerk All That Jive wird im März 2025 erscheinen, das abschließende The Sheeple Swing im Februar 2026.

Hinsichtlich des Projektnamens erklärte der Kanadier: »Eine Definition von Amerika schließt Nord-, Süd- und Mittel-Amerika ein — und ist damit genauso divers wie dieses musikalische Chaos!«


ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Cover von ROCKS Nr. 101 (04/2024).