Bachman-Turner Overdrive

Tim Bachman (1951-2023)

Am 28. April starb der langjährige Gitarrist von Bachman-Turner Overdrive, Tim Bachman. Es ist bereits der zweite Todesfall bei den kanadischen Hardrockern in diesem Jahr: Im Januar war sein Bruder und Bandkollege Robbie verstorben.

Dass Timothy Gregg Bachman überhaupt eine Zeit als Profimusiker arbeiten konnte, ist seinem älteren Bruder Randy zu verdanken: Tim hatte sich nach einigen Jahren als Musiker in lokalen Bands bereits aus der Musik zurückgezogen, als ihm sein Bruder anbot, bei dessen Band Brave Belt einzusteigen. Gemeinsam mit ihrem jüngeren Bruder Robbie (Schlagzeug) und dem singenden Bassisten Fred Turner wurde aus der Formation kurze Zeit später Bachman-Turner Overdrive.

Die kanadischen Hardrocker hatten besonders in den siebziger Jahren große Erfolge und verkauften im Laufe ihrer Karriere beinahe 30 Millionen Alben. Tim Bachman verließ die Band bereits kurz nach der Veröffentlichung von Bachman-Turner Overdrive II (1974) wieder: Laut ihm wollte er mehr Zeit mit seiner Familie verbringen, seiner Brüder hingegen gaben an, er habe gegen bandinterne Regeln wie etwa ein Alkohol- und Drogenverbot verstoßen.

Erst 1984 stieß Tim Bachman zur Wiedervereinigung der Band hinzu und spielte auf ihrem letzten Album BTO. Seit 1991 arbeitete er als Immobilienmakler in Abbotsford in der Nähe der kanadischen Stadt Vancouver.

Am 28. April, etwas über drei Monate nach dem Tod seines jüngeren Bruders, erlag Bachman einem Krebsleiden. Er wurde 71 Jahre alt.


ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Cover von ROCKS Nr. 99 (02/2024).