Roxy Music

Gitarrist Phil Manzanera veröffentlicht Autobiografie

Roxy Music-Gitarrist Phil Manzanera wird am 22. März seine Memoiren veröffentlichen. In Revolución To Roxy beschäftigt er sich nicht nur mit seiner musikalischen Karriere, sondern auch der eigenen Familiengeschichte.

Der 1951 in London geborene Manzanera hat eine kolumbianische Mutter und verbrachte einen Großteil seiner Jugend in verschiedenen Ländern Lateinamerikas, weil sein Vater für den Vorgänger der Fluggesellschaft British Airways arbeitete. Er selbst stieg 1972 kurz vor dem selbstbetitelten Debüt bei Roxy Music ein und spielte seither in jeder Inkarnation der Art-Rocker.

Daneben war er als Produzent, Co-Komponist oder Musiker an Werken von unter anderem Steve Winwood, David Gilmour und John Wetton beteiligt. Und sogar an einem Song von Pink Floyd: ›One Slip‹ (von A Momentary Lapse Of Reason, 1987) schrieb er gemeinsam mit seinem Gitarrenkollegen Gilmour.

»Ich habe diese Autobiografie für meine englische und meine kolumbianische Familie geschrieben sowie für meine Freunde und jene Fans, die meinen musikalischen Zick-Zack-Kurs seit über einem halben Jahrhundert verfolgen«, so der 72-Jährige.

»Roxy Music ist natürlich ein wichtiger Teil meiner Geschichte. Ich hoffe aber, dass die Leserschaft meine Familiengeschichte ebenso spannend findet wie meine musikalischen Abenteuer: Ich bin mit einem sehr bekannten, sephardisch-jüdischen Piraten des 17. Jahrhunderts ebenso verwandt wie mit einem britischen Spion und einem italienischen Opernmusiker und darauf sehr stolz.«

Die englischsprachige Version von Revolución To Roxy erscheint am 22. März. Unklar ist, ob es auch eine deutsche Übersetzung geben wird. Eine spanische Variante erschien bereits am 5. Oktober.


ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Cover von ROCKS Nr. 101 (04/2024).