Treat
Tunguska
Frontiers
9
Beeindruckende Ohrwürmer

Treat sind ein Phänomen. Während viele Veteranen des melodischen Hardrocks von den Klassikern ihrer Vergangenheit zehren, haben die Schweden um Gitarrist und Hauptsongwriter Anders Wikström seit ihrer Rückkehr mit Coup De Grace (2010) und Ghost Of Graceland (2016) bereits zwei absolute Hochkaräter veröffentlicht. Jetzt legen sie mit Tunguska erneut einen Knaller vor, der keinen Vergleich scheuen muss. Mit exzellentem Gespür für Ohrwurmmelodien schickt Wikström Songs wie ›Progenitors‹, ›Heartmath City‹ oder das an die Europe der Achtziger erinnernde ›Always Have, Always Will‹ ins Rennen, die der stimmlich um keinen Tag gealterte Robert Ernlund mitreißend mit Leben füllt. Dabei zeigen sich Treat musikalisch flexibel und schrecken auch vor einer Popnummer wie ›Tomorrow Never Comes‹ nicht zurück, die Roxette nicht besser hinbekommen hätten. Beeindruckend, auf welch herausragendem Niveau sich die Band nun schon seit Jahren präsentiert.

ROCKS präsentiert

Robert Randolph & The Family Band
Brighter Days
Tedeschi Trucks Band
Signs
The End: Machine
The End: Machine
Bröselmaschine
It Was 50 Years Ago Today
Jetboy
Born To Fly
Thunder
Please Remain Seated
Neal Morse Band
The Great Adventure
Alice Cooper
Trash
Steve Hackett
At The Edge Of Light
David Crosby
Here If You Listen
Jimi Hendrix
Electric Ladyland (Deluxe Edition)
Dilemma
Random Acts Of Liberation