The Wildhearts
Realitätsabgleich der Nostalgie

Mit ›Remember These Days‹ haben die Wildhearts einen ersten Vorboten auf ihr anstehendes Album 21st Century Love Songs veröffentlicht. Die zehnte Platte der im Dunstkreis von Power-Pop, Punkrock, Hardrock und Metal agierenden Briten soll am 3. September erscheinen.

Zur Entstehung der von latenter Melancholie durchzogenen Single sagt Frontmann und Hauptsongwriter Ginger: »Manchmal trifft einen die Inspiration zum exakt richtigen Zeitpunkt. Eines Nachmittages saß ich betrunken zu Hause und sah mir ein Foto von unserem Gitarristen CJ und mir auf der Bühne an, wie wir eine großartige Zeit hatten. Unser letztes Konzert war zu diesem Zeit bereits über ein Jahr her und ich vermisste es. Also begann ich diesen Song zu schreiben.«

»Das ist ungewöhnlich, denn ich komponiere eigentlich nie, wenn ich betrunken bin. Aber dieses Bild machte mich sehr emotional und erinnerte mich an den Spaß, den wir selbst in den „schlechten alten Tagen“ hatten. Ich wollte diese Zeiten dokumentieren, denn vielleicht werden wir irgendwann auf diese zeiten zurückblicken und nur die guten Dinge im Gedächtnis behalten haben.«

21st Century Love Songs ist der Nachfolger von Renaissance Men, das 2019 nach zehnjähriger Studiopause erschien. Seit 2018 besteht die Truppe neben dem singenden Gitarristen Ginger und seinem Instrumental-Kollegen CJ wieder aus Bassist Danny McCormack und Schlagzeuger Ritch Battersby. Diese Besetzung, seinerzeit noch um Keyboarder Willie Dowling erweitert, hatte bereits das zweite Wildhearts-Album P.H.U.Q. (1995) eingespielt.