VANDENBERG
Reaktivierung nach der Rückkehr

Es war ein Comeback, mit dem seinerzeit kaum jemand gerechnet hatte: Im Februar 2014 — 17 Jahre nach der Whitesnake-Platte Restless Heart — kehrte der damals 60-jährige Adrian Vandenberg mit einer neuen Band zurück auf die Bildfläche. Die beiden Alben seiner Vandenberg’s Moonkings demonstrierten eindrücklich, dass der blonde Holländer in all den Jahren, in denen er sich zwischenzeitlich der Malerei gewidmet hatte, auch als Hardrock-Musiker nichts verlernt hatte. Dennoch hat der Gitarrist seine Moonkings nun aufgelöst — und prompt die Reaktivierung von Vandenberg bekanntgegeben, mit denen er in den frühen Achtzigern Erfolge feierte.

»Die Moonkings haben mir großen Spaß gemacht«, erklärt Vandenberg in einem Interview mit dem niederländischen Magazin Aaardschok. »Das große Problem war, dass wir nur sehr begrenzt Shows spielen konnten. Unser Sänger Jan Hoving führt einen landwirtschaftlichen Betrieb, aus dem er sich nicht ohne Weiteres ausklinken kann. Ich habe mir eine gute internationale Reputation aufgebaut und es war sehr frustrierend, diese nicht nutzen zu können. Vor einigen Monaten habe ich beschlossen, daran etwas zu ändern. Und das führte zu der notwendigen Konsequenz, die Moonkings auf Eis zu legen.«

Warum statt Ursprungssänger Bert Heerink jetzt Ronnie Romero (Ritchie Blackmore's Rainbow) am Mikrofon steht, Bassist Dick Kemper beim Neustart von Vandenberg keine Rolle spielt und wer stattdessen auf dem anstehenden Album zu hören sein wird, das die Band aktuell in Los Angeles aufnimmt, lest ihr ab dem 12. Februar im neuen ROCKS.