Tom Petty
Wildflowers-Box

Ende vergangenen Jahres legten Tom Pettys Töchter Adria Petty und Annakim Violette sowie seine Witwe Dana York Petty den Rechtsstreit um den Nachlass der im Oktober 2017 verstorbenen Rock- und Songwriter-Ikone bei.

Nun kommt endlich Bewegung in die bereits 2015 angekündigte und durch den Familienzwist eingefrorene Veröffentlichung des Box-Sets Wildflowers — All The Rest zu kommen, das die Komplettaufnahmen der ergiebigen Wildflowers-Sessions der Jahre 1992 bis 1994 bündeln soll. Als ankündigender Auszug wurde ›Somewhere Under Heaven‹ bereits vor fünf Jahren digital veröffentlicht.

Jetzt hat die Familie als weiteren Vorgeschmack auch die originale 8-Spur-Demo-Aufnahme von ›You Don't Know How It Feels‹ freigegeben: Das Lied, das Petty zurückgezogen in seinem Heimstudio aufgenommen hatte, ist bekannt durch seine Textzeile »Let's get to the point, and roll another joint« und enthält in der intimen Demo-Fassung mit »most things I worry about never happen anyway« noch einen Textbaustein, den Petty später für den ebenfalls auf dem von Rick Rubin produzierten Wildflowers enthaltenen Song ›Crawling Back To You‹ verwendete.

Zu hören sein wird das Stück am 26. Juni ab punkt 17 Uhr unter dem nachstehenden Link. Wie sang Petty so treffend: »The Waiting is the hardest part...«