Tesla
Abbey-Road Sessions im März

Im Juni 2019 nutzten Tesla einen Festival-Abstecher nach England, um in den Londoner Abbey Road-Studios eine Live-Session aufzunehmen. Im März wird sie nun unter dem Titel Five Man London Jam veröffentlicht.

Mit den Einspielungen gedenken die Hardrocker aus Sacramento das Jubiläum von Five Man Acoustical Jam zu feiern. Dreißig Jahre wird ihr Hit-Album alt, das als Initialzündung der Unplugged-Welle der Neunziger gilt und aus einer Freizeitlaune erwuchs: Als Tesla im Sommer 1990 mit Mötley Crüe durch Amerika tingelten, die seinerzeit nicht mehr als drei Konzerte pro Woche zu spielen in der Lage waren, nutzten sie die im Zeitplan klaffenden Lücken für Besuche bei Radiosendern, um Interviews zu geben und Songs in Akustikversionen über den Äther zu schicken. Es folgte ein ebensolcher Auftritt bei den Bay Area Music Awards und schließlich eine spezielle Club-Show in San Francisco, ehe Tesla ein weiteres Konzert in Philadelphia mitschnitten, das im November als Five Man Acoustical Jam veröffentlicht wurde.

»Wir haben uns damals echt nicht viel dabei gedacht«, schmunzelt Sänger Jeff Keith. »Wir haben gehofft, dass sich das Ding vielleicht 100.000 Mal verkaufen würde.« Tatsächlich wurde die voll instrumentierte Rock’n’Roll-Show auf Akustik-Instrumenten ein enormer Hit: Bis heute ist es ihre erfolgreichste Platte, das ausgekoppelte ›Signs‹ als Cover der Five Man Electrical Band die erfolgreichste Single der Bandgeschichte geblieben.

Ob später im Jahr auch das Originalalbum Five Man Acoustical Jam neu aufgelegt werden wird (womöglich auch mit dem audiovisuellen Mitschnitt der Show, den es eine Weile als VHS-Video und nur kurzzeitig auf DVD gab), war bislang auch von Sänger Jeff Keith nicht zu erfahren. »Auf jeden Fall wird es einen Filmmitschnitt der Abbey Road Sessions auch auf Blu-ray geben — vor, während und nach dem Auftritt«, so Keith. »Es ist einiges an richtig coolem Material zusammengekommen. Die Show selber haben wir live vor einem nur sehr kleinen Publikum gespielt. Natürlich haben wir Songs gebracht, die damals auch auf Five Man Acoustical Jam enthalten waren, aber auch einige von unserem aktuellen Album Shock, das als Co-Produktion mit Phil Collen von Def Leppard entstand. Ich glaube, das ist toll geworden.«

Die Abbey Road-Sessions wäre nicht die erste Akustik-Platte der Band nach 1990: Bereits 2011 erschien Twisted Wires & The Accoustic Sessions, das unter anderem die letzten Aufnahmen des 2006 durch Dave Rude ersetzten Original-Gitarristen Tommy Skeoch und die damaligen Neukompositionen ›Second Street‹ und ›Better Off Without You‹ enthielt.

Diese Songs werden es auf Five Man London Jam zu hören sein:

01. Cumin' Atcha Live / Truckin'
02. Tied To The Tracks
03. We Can Work It Out
04. Signs
05. What You Give
06. California Summer Song
07. Forever Loving You
08. Miles Away
09. Paradise
10. Call It What You Want
11. Stir It Up
12. Into The Now
13. Love Song