Santana
Segen und Wunder

Latin-Rock- und Fusion-Veteran Carlos Santana steht mit einem neuen Album in den Startlöchern. Ein Veröffentlichungsdatum für Blessings And Miracles verriet der 73-Jährige noch nicht, wohl aber die Gästeliste.

Dem US-Sender ABC News Radio verriet Santana, dass er aktuell an drei Alben gleichzeitig arbeite. Blessings And Miracles sei bereits zu 90 Prozent fertiggestellt und könnte Beiträge von Living Colour-Frontmann Corey Glover und Steve Winwood (Spencer Davis Group, Blind Faith) enthalten.

Sicher sei Songwriterin Diane Warren beteiligt, die in der Vergangenheit unter anderem für Starship (›Nothing's Gonna Stop Us Now‹ von No Protection, 1987) und Aerosmith (›I Don't Want To Miss A Thing‹ von Armageddon: The Album, 1998) Erfolgsnummern schrieb. Besonders hebt er aber einen anderen Gitarristen heraus, der bereits auf seiner Platte All That I Am (2005) zu hören war: »Mein Bruder Kirk Hammett von Metallica wird auf der Scheibe spielen. Er zerfetzt sie!«

Sowohl Hammett als auch Glovers Bandkollege Vernon Reid waren im letzten Jahr bereits auf dem Soloalbum Give The Drummer Some von Santanas Frau, der ehemaligen Lenny Kravitz-Schlagzeugerin Cindy Blackman Santana, zu hören.

Zuletzt veröffentlichte Santana im Jahr 2019 Africa Speaks. Mit dem Kontinent fühlt sich der in Mexiko geborene US-Amerikaner sehr verbunden, wie er im Interview in ROCKS Nr. 71 (04/2019) erzählte: »Afrikanische Melodien, Rhythmen und Grooves habe ich im Blut, seit ich denken kann. Afrika ist für uns Menschen die Wiege der Zivilisation, und für mich ist der Kontinent so etwas wie der musikalische Garten Eden.«