Led Zeppelin
Gezerre um Himmelsleiter beendet

Gut sechs Jahre nach der ersten Klage ist der Rechtsstreit um ›Stairway To Heaven‹ endgültig beendet. Der Supreme Court, das höchste Gericht in den USA, wies eine Revision des Verfahrens ab und bestätigte damit das Urteil des Berufungsgerichtes aus März diesen Jahres. Mit dieser Entscheidung stehen Led Zeppelin unanfechtbar als die Urheber des Rock-Klassikers fest.

Die US-Band Spirit, genauer gesagt die Erben des 1997 verstorbenen Bandgründers Randy Wolfe, waren im Jahr 2014 gegen die Rock-Giganten vor Gericht gezogen, weil diese angeblich die Instrumental-Linien für ›Stairway To Heaven‹ aus dem Spirit-Song ›Taurus‹ geklaut hätten. Sie argumentierten, dass sie ein Jahr vor der Veröffentlichung des Songs als Vorband der Zeppeline in Birmingham gespielt hätten und diese den Song daher kennen. Dies erkannten die Gerichte zwar an, folgten aber letztendlich den Argumenten von Musikwissenschaftlern, wonach das angeklagte musikalische Muster eine bereits seit Jahrhunderten bekannte Folge sei und beispielsweise auch im Lied ›Chim Chim Cher-ee‹ aus dem Disney-Musical Mary Poppins (1964) Verwendung finde.