Joe Satriani
Surfen zum Kristallplaneten

Es muss nicht immer ein neues Album sein: Meister-Gitarrist Joe Satriani hat die Veröffentlichung einer eigenen, fünfteiligen Comic-Reihe namens Crystal Planet angekündigt. Die erste Ausgabe der von Satrianis gleichnamigem Soloalbum aus dem Jahr 1998 inspirierten Serie soll noch im März erscheinen.

Protagonist ist ein Mann namens Satchel Walker, der sich zwischen den Fronten eines Kampfes um Ressourcen um Umkreis eines kollabierenden Sternes wiederfindet. »In einer abenteuerlichen, brutalen Saga ist es die Kraft und die Emotion, die Musik hervorrufen kann, die den Konflikt beenden und die Harmonie in den Lauf der Zeit zurückbringen könnte«, führt der Klappentext den Inhalt weiter aus.

»Comics waren bei mir zu Hause früher nicht erlaubt. Ich habe sie nur bei meinen Freunden oder beim Friseur gesehen«, erinnert sich der 64-jährige im Interview mit Ultimate Classic Rock. Einen ersten richtigen Berührungspunkt gab es erst im Jahr 1987, als er sein zweites Soloalbum vor der Veröffentlichung vom Arbeitstitel Lords Of Karma in Surfing With The Alien umbenannte und ein Plattenfirmen-Mitarbeiter vorschlug, den Silver Surfer aus dem Marvel-Universum als Covermotiv zu verwenden. Dies führte nicht nur zu einem Planeten im Silver Surfer-Universum mit dem Namen Satriani, sondern auch zu einer aufkeimenden Leidenschaft des Musikers für Bilderromane.

Bis zur Initialzündung zu einer eigenen Geschichte sollte es allerdings bis zum Jahr 2013 dauern: In diesem Jahr veröffentlichte Satriani unter dem Titel Joe's Art 2013 ein Buch mit eigenen Zeichnungen. Aus diesen animierte der befreundete Gitarrist Ned Evett ein Video zum Song ›Lies And Truths‹ für die Unstoppable Momentum Tour im gleichen Jahr. »Als ich dieses Video das erste Mal sah, war ich emotional sehr berührt. Ich rief Evett an und sagte ihm, dass darin vielleicht mehr liegen könnte als eine lustige kleine Produktion für die Show«, erinnert sich Satriani.

Gemeinsam mit Autor Llexi Leon, der bereits an der Iron Maiden-Bildererzählung Legacy Of The Beast beteiligt war, konzipierten sie in Zusammenarbeit mit dem Comic-Magazin Heavy Metal die Serie, die nun im Verlag Incendium erscheint.