Dickey Betts
In kritischem Zustand

Sorge um Dickey Betts: Das 74-jährige Gründungsmitglied der Allman Brothers muss sich nach einem schweren Sturz einer Gehirn-OP unterziehen.

Der Gitarrist und Sänger, der erst letzten Monat einen leichten Schlaganfall erlitten hatte, fiel am Montagabend im Garten seines Hauses in Florida beim Spielen mit seinem Hund unglücklich auf den Kopf und zog sich dabei eine Gehirnblutung zu.

Um die entstandene Schwellung zum Abklingen zu bringen, ist für den morgigen Freitag eine Gehirn-OP angesetzt.

Laut seinem Manager David Spero befindet sich Betts »in einem kritischen, aber stabilen Zustand«.

2017 waren mit Sänger und Organist Gregg Allman sowie Drummer Butch Trucks zwei Mitglieder der klassischen Allman Brothers-Besetzung verstorben.