Bob Seger
Vertonte Erinnerungen

Der amerikanische Singer-Songwriter Bob Seger hat sein 18. Album im Kasten. Das Glenn Frey gewidmete I Knew You When erscheint am 17. November.

Aufgenommen hat der 72-Jährige die Scheibe in Nashville und seiner Heimatstadt Detroit. Neben eigenen Songs enthält I Knew You When auch Interpretationen von ›Busload Of Faith‹ (Lou Reed) und ›Democracy‹ (Leonard Cohen). Beide Künstler waren in den letzten Jahren verstorben.

Zudem hat Seger einen Song für seinen toten Freund Glenn Frey geschrieben. Der Musiker der Eagles, der 1968 zu Segers erstem Hit ›Ramblin’ Gamblin’ Man‹ Background-Vocals und Akustikgitarre beigesteuert hatte, war im Januar 2016 mit 67 Jahren überraschend gestorben. Zu finden ist ›Glenn Song‹ auf der Deluxe-Version des Albums.

»Ich kannte ihn 50 Jahre lang«, sagt Seger, der Ende der Siebziger den Eagles-Hit ›Heartache Tonight‹ mitverfasste. »Er war ein toller Kerl. Ich habe ihn immer ein wenig als meinen kleinen Bruder betrachtet. Er war verdammt brillant.«