Vangelis

29.03.1943 — 17.05.2022

Seine bekanntesten Werke waren Filmmusiken für Streifen wie Die Stunde des Siegers (1981), Blade Runner (1982) oder 1492 – Die Eroberung des Paradieses (1992). Musikalisch kannte Vangelis aber keine Grenzen: Sein Œuvre enthält Beat, New Age und Progressive Rock ebenso wie elektronische Musik.

Geboren wurde Evangelos Odysseas Papathanassiou am 29. März 1943 unweit der griechischen Hafenstadt Volos am Ägäischen Meer. In seinem Heimatland feierte der überzeugte Autodidakt — Notenlesen und -schreiben beherrschte er Zeit seines Lebens nicht — seine ersten Erfolge als Organist der Beat-Formation The Forminx: Die Gruppe trat in Stadien auf, ihre erfolgreichste Single ›Jenka Beat‹ (1964) verkaufte sich etwa 100.000 mal.

Während der Studentenrevolte 1968 zog der studierte Maler nach Paris, wo er mit drei weiteren griechischen Auswanderern die Progressive-Rock-Band Aphrodite’s Child gründete. Als Höhepunkt ihres Schaffens gilt ihr drittes Werk 666 (1972), ein Konzept-Album über die Offenbarung des Johannes. Es war seine letzte Platte im traditionellen Bandsetting, auch wenn er kurze Zeit später beinahe bei Yes eingestiegen wäre: Als Rick Wakeman die Progressive-Rocker 1974 verließ, boten sie Vangelis die Stelle des Keyboarders an. Probleme mit dem Arbeitsvisum und seine Abneigung für das Touren ließen diese Kombination jedoch platzen. Mit Yes-Sänger Jon Anderson blieb er allerdings in Kontakt und nahm mit ihm als Jon & Vangelis zwischen 1980 und 1991 vier Studio-Alben auf. Unter eigenem Namen spielte Vangelis 21 Alben ein, zuletzt Juno To Jupiter (2021).



Seine größten Erfolge feierte er indes als Filmmusikkomponist: Kurz nach dem Ende von Aphrodite’s Child schrieb er 1973 den Soundtrack für die Tierdokumentation L’Apocalypse des animaux des französischen Filmemachers Frédéric Rossif, dem zehn weitere folgen sollten — ein Feld, auf dem er Pionierarbeit leistete: Sein Soundtrack zu Die Stunde des Siegers war die erste Synthesizer-Filmmusik, die einen Oscar gewann.

Nach Jahren in Frankreich lebte Vangelis zuletzt wieder in Athen, der Hauptstadt seines Heimatlandes. Zur Behandlung seiner Covid-19-Erkrankung hatte er sich nach Paris begeben, wo er am 17. Mai einem Herzstillstand erlag. Vangelis wurde 79 Jahre alt.


ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Das neue ROCKS ist da! Heft Nr. 91 (06/2022) ab heute im Handel!