The Quireboys

Künftig ohne Spike

Die Quireboys haben sich offenbar von ihrem Sänger Spike getrennt. In einer knappen Facebook-Meldung verkündeten die Bar-Rock’n’Roller, künftig nur noch zu fünft weitermachen zu wollen.

Jonathan „Spike“ Gray war nicht nur das letzte verbliebene Gründungsmitglied der 1984 in London gegründeten Band, sondern auch deren Aushängeschild. Außer Spike ist lediglich Gitarrist Guy Griffin auf allen Studioalben der Quireboys zu hören — dieser stieg jedoch erst 1989 ein und war am Songwriting des 1990 veröffentlichten Erfolgs-Einstandes A Bit Of What You Fancy nicht beteiligt.

Zu den Gründen für den überraschenden Besetzungswechsel machte die Band keine Angaben. Ebenso unklar ist, wer der fünf verbliebenen Musiker die Frontmann-Position einnehmen wird. Neben Griffin bestehen die Quireboys aktuell aus Gitarrist Paul Guerin, Bassist Nick Mailing, Keyboarder Keith Weir und Schlagzeuger Pip Mailing.


 

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Das neue ROCKS ist da! Heft Nr. 91 (06/2022) ab heute im Handel!