Bernie Shaw & Dale Collins

Too Much Information

LT Productions
VÖ: 2019

Sachwalter gepflegter Langeweile

Die Kollaboration von Uriah Heep-Sänger Bernie Shaw und Gitarrist Dale Collins basiert auf deren langjähriger Freundschaft. Einige der acht Songs haben die beiden Kanadier schon einmal vor Jahren aufgenommen. Neu eingespielt und um weitere Stücke ergänzt, verbreitet ihr Joint Venture nun gepflegte Langeweile auf hohem handwerklichen Niveau. Wenn es rockt, wie im Opener ›So Many Times‹, dann bieder und harmlos.

Shaw darf seine Neigung zum kitschigen Chorus mehr als in seiner Stammband ausleben, Collins stellt ihm keinerlei sperrige Hindernisse in den Weg. Bei der Ballade ›Sad Song‹ etwa möchte man unverzüglich wegzappen. Manche Musiker kompensieren songschreiberische Schwächen mit instrumentaler Brillanz und originellen Soli, aber selbst wenn — wie im Titelsong — für einen Moment der Gitarren-Funke zündet, lässt der durchweg gleichförmige Sound unmittelbar wieder weghören. ›Here We Go Again‹ plätschert gemächlich vor sich hin, die berüchtigte Auslegeware „Keyboardteppich“ versucht verzweifelt, Farbe ins Spiel zu bringen. Bei ›Hey Jimi‹, einer süßlichen Hommage an Jimi Hendrix, dürfte der Gepriesene wutschnaubend im Grab rotieren, insbesondere beim akustischen Kaffeeklatsch-Gitarrensolo.

(5/10)

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Das neue ROCKS ist da! Heft Nr. 88 (03/2022) ab heute im Handel!