Berggren Kerslake Band

The Sun Has Gone Hazy

AOR Heaven
VÖ: 2014

Ganz vorzüglich!

Ob an der Seite von Micky Moody und Bernie Marsden als M3 oder als Anführer der Company Of Snakes: Musikalisch ist Stefan Berggren überall dort zuhause, wo er seine Faszination für den klassischen Whitesnake-Sound der Siebziger ausleben kann. Genau das tut er auch in der noch jungen Berggren Kerslake Band, die er gemeinsam mit Veteran Lee Kerslake auf den Weg gebracht hat, der lange Jahre als Schlagzeuger von Uriah Heep tätig war.

The Sun Has Gone Hazy verknüpft die Hardrock-Ansätze beider Formationen ganz vorzüglich miteinander (›Walk Tall‹, ›Super Sonic Dream‹) — und verströmt nicht zuletzt durch die tollen Orgel-, Moog- und Mellotron-Klänge (gespielt von Berggren und Joakim Svalberg von Opeth) stilsicheres Siebziger-Flair. Völlig ausgeschlossen, dass The Sun Has Gone Hazy auch nur einen Anhänger der originalen Whitesnake kalt lassen könnte, wobei Berggrens Charakter-Stimme eine Frage des persönlichen Geschmacks bleibt.

(7.5/10)
TEXT: DANIEL BÖHM

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Das neue ROCKS ist da! Heft Nr. 88 (03/2022) ab heute im Handel!