X-Raiders

Weltschmerz '89

Suburban
VÖ: 2020

Experimente mit der Axt

Ein nichtssagender Bandname, ein Albumtitel, der völlig falsche Assoziationen weckt, und ein nicht gerade ansprechendes Cover: Die High-Energy-Rocker X Raiders machen dem Hörer den Erstkontakt mit ihrem Zweitwerk nicht gerade einfach. Dabei ist dieser durchaus lohnenswert, denn das holländische Quintett ist eine der innovativsten Bands in ihrem Bereich. Ihr Sound fußt unverkennbar auf dem Skandinavien-Rock der ausgehenden neunziger Jahre, insbesondere Turbonegro und Hellacopters, experimentiert darüber hinaus aber unter anderem mit Post-Punk (›Funeral Crusher‹), traditionellem Hardrock (›Oedipus‹), modernem Metal (›Thrust Me‹) und sogar Crossover (›Ride East‹). Nicht jedes dieser Experimente gelingt vollumfänglich, manche Nummer wie eben ›Ride East‹ oder der Hardrock-trifft-Blastbeat-Brecher ›Train Man‹ wirken zerfahren und trotz zuweilen toller Melodien unausgegoren. Eine insgesamt interessante Platte in einem sonst eher überraschungsarmen Genre ist den Herren aber auf jeden Fall gelungen.

(7/10)

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Das neue ROCKS ist da! Heft Nr. 91 (06/2022) ab heute im Handel!