Tom Petty & The Heartbreakers

Im November erscheint "Live At The Fillmore 1997"

Nach seinem Tod vor fünf Jahren wird es im November ein neues Konzertalbum von Tom Petty geben. Live At The Fillmore 1997 wurde an sechs Abenden im Januar und Februar 1997 in San Francisco mitgeschnitten.

TEXT: MAXIMILIAN BLOM |FOTO: Martyn Atkins

Während der zwanzig Auftritte andauernden Konzertreihe spielte die Band an jedem Abend eine andere Setliste und begrüßte namhafte Gäste wie die Blueslegenden John Lee Hooker und Bo Diddley. Sechs dieser Shows wurden mitgeschnitten, aus denen Bandgitarrist Mike Campbell und die Erben von Tom Petty die Songs auswählten.

»Es war viel Arbeit, aber unsere Herangehensweise war eigentlich recht einfach: Wir haben uns einen Song angehört, und wenn der Gesang großartig war, hörten wir noch einmal näher hin«, erklärt Campbell das Auswahlverfahren. »Wenn die Vocals nicht perfekt sind, ist alles andere uninteressant. Egal wie gut die Band spielt, wenn der Gesang nicht den magischen Punkt erreicht, brauchten wir es erst gar nicht zu mischen. Aber Tom war sehr konsistent. Er war bei den meistens Nummern einfach gut. Und zwar immer.«

»Die Fillmore-Konzerte ist ein Stück Heartbreakers-Geschichte, die mehr Tiefe zeigt als unsere normalen Konzerte«, findet der Gitarrist, der nach Petty Tod im Jahr 2017 The Dirty Knobs auf die Beine stellte. »Die Band war wahnsinnig gut und wir konnten viele Songs spontan spielen. Die Fillmore-Mitschnitte zeigen das. Es gehört zu meinen liebsten Dinge, die wir gemacht haben.«



Einen ersten Eindruck von den jamlastigen Mitschnitten vermittelt das Video zu ›Listen To Her Heart‹. Für den Clip hat Regisseur bisher unveröffentlichtes Filmmaterial aus den Shows zusammengeschnitten. Außerdem zeigt es Memorabilia aus dem Nachlass des kurz vor seinem 67. Geburtstag verstorbenen Musikers.

Live At The Fillmore 1997 wird in verschiedenen Editionen aufgelegt. Die kleine Variante (Doppel-CD und Dreifach-Vinyl) enthält 35 Songs, darunter 18 Cover. Die Deluxe-Version ist in vier CDs respektive sechs LPs ausgeführt und enthält insgesamt 58 Stücke, wovon 35 Neueinspielungen von Stücken anderer Künstler sind.

Die sogenannte Uber Deluxe-Edition wird in einer handgefertigten Replica einer Schlagzeugbecken-Kiste geliefert und enthält Beigaben wie Plektren, eine Baseball-Kappe und eine Folien-Lithografie. Alle Konfigurationen erscheinen am 25. November.


Die Songs von Live At The Fillmore 1997 (Deluxe Edition):

CD 1

01. Pre-show (spoken interlude)
02. Around And Around
03. Jammin’ Me
04. Runnin’ Down A Dream
05. Good Evening (spoken interlude)
06. Lucille
07. Call Me The Breeze
08. Cabin Down Below
09. The Internet, Whatever That Is (spoken interlude)
10. Time is On My Side
11. Listen To Her Heart
12. Waitin’ In School
13. Let’s Hear It For Mike (spoken interlude)
14. Slaughter On Tenth Avenue
15. Homecoming Queen Intro (spoken interlude)
16. The Date I Had with That Ugly Old Homecoming Queen
17. I Won’t Back Down
18. You Are My Sunshine
19. Ain’t No Sunshine
20. It’s Good To Be King

CD 2

01. Rip It Up
02. You Don’t Know How It Feels
03. I’d Like To Love You Baby
04. Diddy Wah Diddy
05. We Got A Long Way To Go (spoken interlude)
06. Guitar Boogie Shuffle
07. I Want You Back Again
08. On The Street Intro (spoken interlude)
09. On The Street
10. California
11. Let’s Hear It For Scott and Howie (spoken interlude)
12. Little Maggie
13. Walls
14. Hip Hugger
15. Friend Of The Devil
16. Did Someone Say Heartbreakers Beach Party? (spoken interlude)
17. Heartbreakers Beach Party
18. Angel Dream
19. The Wild One, Forever
20. Even The Losers
21. American Girl
22. You Really Got Me
23. Goldfinger

CD 3

01. Mr. Roger McGuinn (spoken interlude)
02. It Won’t Be Wrong
03. You Ain’t Going Nowhere
04. Drug Store Truck Drivin’ Man
05. Eight Miles High
06. Crazy Mama
07. Everyone Loves Benmont (spoken interlude)
08. Green Onions
09. High Heel Sneakers
10. John Lee Hooker, Ladies And Gentlemen (spoken interlude)
11. Find My Baby (Locked Up In Love Again)
12. Serves You Right To Suffer
13. Boogie Chillen
14. I Got A Woman

CD 4

01. Sorry, I’ve Just Broken My Amplifier (spoken interlude)
02. Knockin’ On Heaven’s Door
03. Honey Bee
04. County Farm
05. You Wreck Me
06. Shakin’ All Over
07. Free Fallin’
08. Mary Jane’s Last Dance
09. Bye Bye Johnny
10. (I Can’t Get No) Satisfaction
11. It’s All Over Now
12. Louie Louie
13. Gloria
14. Alright For Now
15. Goodnight (spoken interlude)

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Das neue ROCKS ist da! Heft Nr. 90 (05/2022) ab heute im Handel!