Richie Faulkner

Soloalbum abgeschlossen

Richie Faulkner hat ein Soloalbum eingespielt. Auf der Platte des Judas Priest-Gitarristen wird mit dem vormaligen Pantera-Bassisten Rex Brown mindestens ein namhafter Gast zu hören sein.

Bereits im Februar deutete der seit 2011 bei den Heavy-Metal-Veteranen aktive Engländer an, dass er die Pandemiezeit für ein neues Projekt genutzt habe. »Dafür habe ich einige Menschen zusammengetrommelt, die ich im Musikgeschäft sehr respektiere. Aktuell sind wir im finalen Prozess und suchen nach einer Plattenfirma, deswegen möchte ich noch nicht zu viel dazu sagen«, so der 42-Jährige, der im letzten September auf der Bühne eine Aortenruptur erlitt, von der er sich mittlerweile wieder erholt hat.

Einer dieser Menschen ist Rex Brown, der nun in einem Interview von den Aufnahmen erzählte und weitere Details verriet: »Das Material ist progressiv, heavy und cool. Er hat einen neuen Sänger und die Schlagzeugspuren stammen von dem Drummer, der auch mein Soloalbum eingespielt hat. Ich weiß allerdings nicht, wann es erscheinen wird, denn aktuell sind Judas Priest noch auf Tour.«

Taktgeber auf Browns bisher einzigem Alleingang Smoke On This... (2017) war Johnny Kelly, der in der Vergangenheit unter anderem bei Type 0 Negative spielte und seit 2020 als Nachfolger des verstorbenen Frankie Banali bei Quiet Riot trommelt.

Nachdem Judas Priest Ende Januar verkündet hatten, dass sie ihre 50 Heavy Metal Years-Tournee als Quartett ohne Live-Aushilfe Andy Sneap absolvieren werden, einige Tage später aber zurückruderten, sind sie nun zu fünft in den USA unterwegs. Im Juni und Juli sind Europa-Termine geplant.
 

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Das neue ROCKS ist da! Heft Nr. 88 (03/2022) ab heute im Handel!