Michael Schenker Group

MSG (1981)

Im großen Buch der Rockgeschichte hat Saitenzauberer Michael Schenker gleich mehrere Kapitel mitgeschrieben. Mit den Scorpions genauso wie mit UFO — aber auch als Kapitän seiner Michael Schenker Group, die der Welt zwei der edelsten Hardrock-Werke der jungen Achtziger schenkte.

TEXT: DANIEL BÖHM

Man kann es Manager Peter Mensch gar nicht hoch genug anrechnen, dass er sich Ende der Siebziger so intensiv um eine musikalische Perspektive für Michael Schenker bemühte. Erst mit seiner Unterstützung konnte das labile Gitarrenass aus Deutschland eine Gruppe um sich herum zusammenstellen, in der seine Fähigkeiten richtig zur Geltung kamen.



Die virtuosen, ausnehmend gefühlvollen Instrumentalnummern ›Bijou Pleasurette‹ und ›Into The Arena‹ sind längst ein Stück qualmender Rock-Geschichte, aber auch die auf The Michael Schenker Group brillant von Gary Barden gesungenen Knüller ›Cry For The Nations‹, ›Victims Of Illusion‹ und ›Armed And Ready‹ zementieren Schenkers Ruf als Gitarrengott nachhaltig.

Die Nachfolge-LP entsteht 1981 — Neuankömmling Cozy Powell am Schlagzeug ist aber nur ein Mosaikstück dieses ganz besonders großen Hardrock-Albums. Die Hit- und Hookline-Güte von MSG ist geradezu erlesen; zudem ist hier die stärkste Gesangsperformance von Gary Barden überhaupt zu hören. ›On And On‹, ›Ready To Rock‹, ›Attack Of The Mad Axeman‹, ›Looking For Love‹, ›Let Sleeping Dogs Lie‹: goldene Klassiker. Allesamt.


ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Das neue ROCKS ist da! Heft Nr. 91 (06/2022) ab heute im Handel!