Mariusz Duda

The Lockdown Trilogy

Kscope
VÖ: 2022

Ein Weg zurück ins Leben

Riverside-Vordenker Mariusz Duda frönt während der Corona-Zeit seiner Faszination für Vangelis und Tangerine Dream, denen er auf komplett elektronischem Wege und bis auf einzelne Gesangsfetzen weitestgehend instrumental mit kindlicher Neugier nachspürt. In dieser Rigorosität der Reduktion auf digitale Klänge setzte Duda dies erst einmal auf der Riverside-Kompilation Eye Of The Soundscape um.

Selbst sein Ambient-lastiges Projekt Lunatic Soul lebt von analogen und folkigen Klängen. Konsequenterweise erscheint The Lockdown Trilogy unter seinem eigenen Namen, vertont er doch in einzelnen Abschnitten die Erlebniswelten zwischen Lockdown und Lockerung. Die Soundscapes sind kreativ geschichtet, häufig metrisch gegenläufig gestaltet und kontrapunktisch verwoben. Die Trilogie, ergänzt um die EP Let’s Meet Outside, hört man am besten in der chronologischen Abfolge.

Das düster-dräuende Lockdown Spaces mündet in die beklemmende Enge von Claustrophobic Universe mit komprimierten Klang-Clustern. Interior Drawings beschwört mit raumgreifenden Sounds die Macht der Fantasie, bevor die abschließende EP helle Töne und animierende Beats bevorzugt und gar im überlangen ›News From The World‹ einen beschwörenden Bass, eine markante Gitarre sowie eine Pianomelodie in das Klangbild einflechtet.

Keine Wertung
TEXT: YAN VOGEL

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Das neue ROCKS ist da! Heft Nr. 91 (06/2022) ab heute im Handel!