Edgar Winter

Brother Johnny

Quatro Valley
VÖ: 2022

Verneigung vor dem Bruder

Am 16. Juli 2014 starb der große Johnny Winter mit 70 in einem Hotel in Zürich im Schlaf — mitten auf Tournee. Seinem auch als Musiker eng mit dem begnadeten Bluesrock-Gitarristen aus Texas verbundenen Bruder Edgar war es seither ein immer wieder geäußertes Bedürfnis, ein angemessenes Tribut-Album für Johnny aufzunehmen. Acht Jahre später ist es nun soweit: Eine ganze Armada prominenter Freunde und Bewunderer hat er auf Brother Johnny zusammengebracht, die in ihren Beiträgen einmal mehr verdeutlichen, wie groß die Spuren sind, die Winter in der Musik hinterlassen hat.

Wer vermeintlich übersättigt abwinkt, weil Joe Bonamassa gleich zu Beginn in ›Mean Town Blues‹ zur Gitarre greift, sollte dessen furios-dreckigem und dabei überaus Winter-kundigem Slide-Spiel erst einmal zuhören. Toll gelungen sind auch die Interpretationen von ›Lone Star Blues‹ (Keb’ Mo), der alten Robert Johnson-Nummer ›When You Got A Good Friend‹ (Doyle Bramhall II) oder ›Jumpin’ Jack Flash‹ (Phil X). Das von Taylor Hawkins gesungene ›Guess I’ll Go Away‹ dürfte so niemand auf dem Zettel gehabt haben, an der Gitarre ist der famose Doug Rappoport zu hören. Bobby Rush, Warren Haynes, Steve Lukather, Robben Ford, David Grissom und Kenny Wayne Shepherd dürfen auf Brother Johnny ebenso wenig fehlen.

Absolut herausragend ist aber vor allem das rührende, von Michael McDonald (Doobie Brothers) gesungene ›Stranger‹, das unter anderem Joe Walsh an der Gitarre und Ringo Starr am Schlagzeug begleiten. Und freilich ›I’m Yours And I’m Hers‹, das Billy Gibbons und Derek Trucks zu einem höllischen ZZ Top-Knüller der Siebziger vergrooven: Gerade erst hat man sich Freudentränen über Gibbons’ so unwiderstehliches Gitarrensolo aus den Augenwinkeln gewischt, da setzt Trucks mit seiner scharf wimmernden Bottleneck-Abfahrt noch eins drauf. In keinem der überwiegend wirklich ausgezeichneten Liedbeiträge ist Johnny Winter so lebendig und präsent wie hier.

Keine Wertung
TEXT: DANIEL BÖHM

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Das neue ROCKS ist da! Heft Nr. 91 (06/2022) ab heute im Handel!