The Treatment
Wieder ohne Sänger

Die britischen Hardrocker The Treatment stehen erneut ohne Sänger da: Mitchel Emms hat die Band nach nur zwei Jahren wieder verlassen.

»Ich habe mir diese Entscheidung nicht leicht gemacht«, schreibt Emms auf Facebook. »Ich durfte mit The Treatment durch Großbritannien und Europa touren und auf tollen Bühnen vor unglaublichen Fans auftreten. Doch gleichzeitig war es ein Auf und Ab. Während meiner Zeit in der Band kam meine geistige Gesundheit auf einem absoluten Tiefpunkt an. Ich fühlte mich ausgebrannt, isoliert und depressiv. All die persönlichen Opfer, die ich gebracht hatte, um musikalischen Erfolg zu erlangen, holten mich schließlich ein. Ich werde weiter Musik machen, aber zunächst will ich meine Reise hin zum Glücklichsein fortsetzen.«

Die Band wünscht Emms für die Zukunft alles Gute und sucht ab sofort einen geeigneten Nachfolger. »Dies bedeutet nicht das Ende von The Treatment. Wir sind entschlossener denn je und haben auch schon Songs für den Nachfolger zu Generation Me geschrieben. Wir werden im nächsten Jahr mit einem neuen Album zurückkehren.«

Emms stieg 2015 bei der Gruppe ein und nahm mit ihr anschließend die Platte Generation Me (2016) auf. Auf den ersten beiden LPs This Might Hurt (2011) und Running With The Dogs (2014) war noch Matt Jones zu hören gewesen.