Savatage/Trans-Siberian Orchestra
Paul O'Neill verstorben

Paul O’Neill ist tot. Der Schöpfer des Trans-Siberian Orchestra sowie frühere Produzent und kreative Lenker von Savatage starb gestern im Alter von 61 Jahren.

»Die gesamte TSO-Familie ist untröstlich, die verheerende News verbreiten zu müssen, dass Paul O’Neill an einer chronischen Krankheit verstorben ist. Er war unser Freund und unser Anführer – ein wahrhaft kreativer Geist und eine selbstlose Seele. Für uns alle ist sein Tod ein unbeschreiblicher Verlust«, gab das Trans-Siberian Orchestra auf Facebook bekannt.

Der 1956 in New York geborene Amerikaner spielte in den Siebzigern zunächst Gitarre in mehreren Rockbands, bevor er in den Achtzigern einen Job bei der renommierten Managementfirma Leber-Krebs Inc. antrat und zudem als Rock-Promoter in Japan tätig war.

Große Bekanntheit erlangte O’Neill durch seine Zusammenarbeit mit den US-Metallern Savatage. Als deren Karriere nach dem gefloppten Fight For The Rock (1986) auf der Kippe steht, greift er ihnen als Produzent, Komponist und Texter unter die Arme und bringt mit der Band das gewaltige Hall Of The Mountain King (1987) auf den Weg. In der Folge führt er Savatage hin zu einem bombastischeren Sound. Bei pompösen Metal-Opern wie Streets (1991) und Dead Winter Dead (1995) zeichnet O’Neill auch für die Text-Konzepte maßgeblich verantwortlich.

Das Instrumental ›Christmas Eve (Sarajevo 12/24)‹ von Dead Winter Dead, das sich als unerwarteter Radio-Hit in den USA entpuppt, führt 1996 zur Gründung des Trans-Siberian Orchestra. Mit ihm reizt O’Neill seine Liebe zu hartem Rock, Broadway-Musicals und klassischer Musik noch entschiedener aus. Vor allem auf der Bühne feiert das Projekt schon bald riesige Erfolge. Heute zählt das Trans-Siberian Orchestra, an dem auch diverse Musiker der seit 2002 auf Eis liegenden Savatage mitwirken, zu den rentabelsten und aufwendigsten Show-Events in Amerika.

Daneben produzierte O’Neill das selbstbetitelte Debüt der bluesigen Hardrocker Badlands (1989) und war in dieser Funktion auch an einigen Songs der Metal Church-LP Hanging In The Balance (1993) beteiligt.